"Bilder gehören zu unserem Leben wie Essen und Trinken.

Durch sie verstehen wir die Welt besser

und sie bieten Heimat für unsere Fantasien."

 

Jutta Gehrke

 

Ich bin in Hamburg geboren und habe dort bis 1990 gelebt

und gearbeitet - seitdem ist Geesthacht meine Heimatstadt. 

Über 40 Jahre war ich als kaufmännische Angestellte im Personalwesen

tätig. Den Ausgleich zur Bürotätigkeit habe ich im Malen gefunden. 

 

Schon während der Schulzeit zeigte sich eine Vorliebe fürs Malen.

Während eines Praktikums bei einem renommierten Hamburger

Kunst- und Kirchenfenster-Glaser bekam ich einen umfassenden

Einblick in die Fertigung der Bleiverglasung vom Motiventwurf bis

zur künstlerischen Fertigstellung. Jetzt war für mich klar, der Wunsch

nach kreativem Schaffen muss in die Tat umgesetzt werden.

Intensives Malen seit 1999, anfänglich autodidaktisch, dann VHS

Geesthacht und bis lfd. boesner-Seminare.

 

2002 bis 2004 Kunstseminare an der Akademie für Erwachsenenbildung in Rhodt /unter Rietburg bei

Prof. Wolfgang Wrisch. 

Während dieser Zeit auch didaktisch geführte Malreisen mit dem Lehrer Horst Weller, Lohfelden.

Ich liebe das Malen en plein air und nach eigenen Fotos. -  Gerne verfremde ich die Realität nach meinem

Vorbild Lionel Feininger

 

Meine künstlerischen Erfahrungen gebe ich in Mal-Workshops auf der Burg Lenzen in Brandenburg an                                   Malfreunde weiter. 

 

 Seit 2002 auf zahlreichen Ausstellungen vertreten.

 

                      *) Meine Bilder signiere ich mit "Jutta Freund" im Andenken an meinen

                       leiblichen Vater Harry Freund, der 1945 in Bergen-Belsen umgekommen ist.

 

 

Signum  *)
Signum *)

  

 

*)